Über uns

Die »dwerft« ist ein Forschungsbündnis für neue Film- und Fernsehtechnologien auf Basis von IT am Medienstandort Babelsberg. Die unternehmerische Vision des Bündnisses »dwerft« ist die Vernetzung der Produktion, Archivierung und Distribution von audiovisuellen Medieninhalten. An der »dwerft« beteiligt sind zehn Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Zentrum der Arbeit des Bündnisses steht die verlustfreie Vernetzung der Arbeitsprozesse durch die gemeinsame Nutzung anfallender Informationen über offene, interoperable Standards. Ziel ist die Schaffung einer Technologieplattform mit dem Namen »Linked Production Data Cloud«. Die »Linked Production Data Cloud« ist eine dezentrale Wissensbasis. Jeder aktive Nutzer verwaltet eine eigene Wissensbasis, die sich aus den seman-

 

tisch annotierten Metadaten seiner genutzten Prozesse zusammensetzt. Die Wissensbasen aller Nutzer werden zu einer großen, beständig erweiterbaren Datenbank vernetzt. Grundlage bilden dabei formale Wissensrepräsentationen (Ontologien), in denen das Wissen um die genutzten Prozesse aus Produktion, Archivierung und Distribution kodiert vorliegt. Die »dwerft« erforscht und entwickelt auf dieser Basis modulare und interoperable Technologien, Verfahren und Dienstleistungen. Dazu gehören Technologien der filebasierten Produktion und Qualitätskontrolle, der semi-automatisierten Digitalisierung von Filmmaterial, des Rechtemanagements, der digitalen Distribution und die Zukunftsforschung zu Technologien und Rezeptionsverhalten.

 

Das Forschungsprojekt ist auf 3 Jahre angelegt, seit März 2014 arbeiten die Partner an ihrer gemeinsamen Vision »Linked Production Data Cloud« und weiteren Technologien und Dienstleistungen, die unter dem Label »dwerft« entwickelt werden. Die »dwerft« wird im Rahmen des Programms »Innovative regionale Wachstumskerne« aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Investiert werden rund 8 Mio. Euro in Forschung und Entwicklungsleistungen. Die beteiligten Partner bringen Eigenmittel in Höhe von rund 2,5 Mio. Euro in das Projekt ein, das Bundesministerium stellt rund 5,5 Mio. Euro für die »dwerft« bereit.
 
 
Unsere Partner im Überblick:

 
lageplan_dwerft
 


Wachstumskern_freigestellt
BMBF-freigestellt